Focus

MitarbeiterverwaltungBegleitung bzw.
Übernahme der laufenden
Finanzbuchhaltung
Aufstellung von
Jahresabschlüssen und
Erstellung der Steuer-
erklärungen

Erstellung von Gutachten
und Analysen nach
vorgegebenen Kriterien
der IV
Spezialisierte Steuerberatung
für Insolvenzverwaltung


Ein entscheidender Tätigkeitsschwerpunkt der Steuerberatungskanzlei Wohlleber liegt auf dem Gebiet der spezialisierten Steuerberatung für Insolvenzverwaltungen.

Dies liegt u.a. in dem Umstand begründet, dass bereits vor der Kanzleigründung ein enger Kontakt zur Branche der Insolvenzverwaltungen bestand und das sowohl der Aufbau der Kanzlei als auch deren Ausrichtung sich vom ersten Tag an, an den besonderen Anforderungsprofilen dieser hochinteressanten Aufgaben orientierte.

Mittlerweile wurden bereits mehrere hundert Verfahren von der Antragstellung bis zur Schlussverteilung begleitet. Die Größenordnungen reichten hierbei von der 1-Mann-GmbH bis zur Betreuung von Konzerninsolvenzen mit mehreren Tausend Mitarbeitern.

Die Themengebiete die hierbei abgedeckt werden sind insbesondere die:

Mitarbeiterverwaltung im Insolvenzverfahren
Begleitung bzw. Übernahme der laufenden Finanzbuchhaltung
Aufstellung von Jahresabschlüssen und Erstellung der Steuererklärungen
Erstellung von Gutachten und Analysen nach vorgegebenen Kriterien der Insolvenzverwaltung

Neben der Abdeckung der hier aufgelisteten Hauptarbeitsgebiete erfordern Insolvenzverfahren vielfach auch die Bewältigung von komplexeren Fragestellungen und Aufgaben.

So verlangen Themen aus dem: Zollwesen oder die Bearbeitung von Besteuerungsfragen mit einem Bezug zum Ausland im Rahmen eines Insolvenzverfahrens eine noch weitergehende Sachkompetenz dem Beauftragten ab. Gerade auf diesen Gebieten konnte in der Vergangenheit eine Reihe von Betreuungen erfolgreich vollzogen werden, so dass neben dem Spezialistenwissen in der Kanzlei ein Netzwerk mit nationalem bzw. internationalem Bezug aufgebaut werden konnte, dass in der Gesamtheit den besonderen Anforderungen dieser besonderen Randgebiete gerecht wird.

Wesentliches Merkmal der Bearbeitung aller dieser Aufgabengebiete ist die Einbindung bzw. Berücksichtigung der nach wie vor sehr häufig auftretenden Neuerungen auf den Gebieten der Insolvenzbesteuerung. Hierbei sei exemplarisch insbesondere das Gebiet der Umsatzsteuer genannt.

Gerade dieser Teilaspekt der Bearbeitung hat in der jüngeren Vergangenheit eine derart weitreichende Regelverschiebung / Neuinterpretation erfahren, dass jede Insolvenzverwaltung diesem Gebiet verstärkte Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte bzw. muss.

Jedoch sind durch die häufigen Neuerungen nicht zuletzt auch die Finanzbehörden teilweise vor Schwierigkeiten hinsichtlich deren praktischen Umsetzung gestellt. Hierdurch ergibt sich zuweilen die Notwendigkeit, neben dem außergerichtlichen Rechtsbehelfverfahren auch die Interpretation konkreter Lebenssachverhalte durch einen Gang vor die Finanzgerichtsbarkeit klären zu lassen. Auch auf dem Gebiet der Erlangung (finanz)gerichtlichen Rechtschutzes verfügt die Kanzlei über einschlägige Erfahrungen die bis zum BFH reichen.

Ein weiteres Augenmerk liegt bei der Bearbeitung der Aufgabengebiete im Rahmen von Insolvenzverfahren auf der Erlangung eines Mehrwertes für die Insolvenzverwaltung. Dies, da im Rahmen der Tätigkeiten häufig neben dem Erreichen des eigentlichen Arbeitsergebnis, auch Erkenntnisse und Dokumentationen als eine Art  "Nebenprodukt" anfallen, die für die Arbeit der Insolvenzverwaltung einen eigenständigen Nutzen besitzen.

Dabei von Bedeutung sind u.a. auch Tätigkeiten aus dem Forensic Services.

Durch die aufgabenindizierte Beschäftigung mit der "Zahlenwelt" der Insolvenzschuldnerin ist es häufig nur noch ein kleiner Schritt, konkrete Aufgabenstellungen aus dem Bereich der  "Sichtbarmachung" von Besonderheiten aus der Zeit von der Insolvenzantragstellung abdecken zu können. Hier ist der Anfang bei der Vornahme/Begleitung der Datensicherung zu sehen und reicht im Ergebnis bis zur Unterstützung bei der Anspruchsrealisation (ggf. auch im Ausland).



trennstrich
   Klicken Sie bitte auf den
   Downloadbutton um unsere
   Broschüre zur Restrukturierungs-
   und Sanierungsberatung

   herunterzuladen.



GESCHÄFTSSTELLE HASSFURT
Echterstraße 2
97437 Haßfurt
Telefon 09521 61912-0
Telefax 09521 61912-10



BERATUNGSSTELLE NÜRNBERG
Bucher Straße 103
90419 Nürnberg
Telefon 0911 641129-0
Telefax 0911 641129-20

Weitere Beratungsstelle gem. § 34 StBerG Leitung durch StB Jürgen Engelhard